22
MRZ
2018

PolECule trägt maßgeblich zur Verbraucherbildung bei: Heinrich-von-Gagern-Gymnasium als erste Verbraucherschule Hessens ausgezeichnet

Zentrales Lernziel von PolECule ist das Erlangen globaler Diskurskompetenz durch einen engen Lebensweltbezug des bilingualen Politik- und Wirtschaftsunterrichts. Dazu gehört, dass Schülerinnen und Schüler als mündige Bürgerinnen und Bürger zu verantwortungsvollen Konsumentinnen und Konsumenten heranwachsen und nachhaltige (Konsum-)Entscheidungen treffen können.

Dass PolECule diesem Anspruch gerecht wird, zeigt sich nun in der Auszeichnung unserer Partnerschule, dem Heinrich-von-Gagern-Gymnasium, als erste Verbraucherschule Hessens durch die Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. Die Auszeichnung würdigt Schulen, an denen Verbraucherbildung umfassend verankert und / oder umgesetzt wird. Bei der Auszeichnung des Heinrich-von-Gagern-Gymnasiums wurde dabei insbesondere auf das Engagement im Rahmen von Unterrichtsprojekten in Zusammenarbeit mit PolECule verwiesen, so die offizielle Begründung für die Ehrung.

Das Echo auf die Auszeichnung fiel euphorisch aus. Sowohl der hessische Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz als auch die Umweltministerin Priska Hinz gratulierten der Schule. Auch die Frankfurter Rundschau widmete am 09.03.2018 der Auszeichnung einen Beitrag.

Lesen Sie mehr auf der Webseite unserer Partnerschule. Dort befinden sich auch weiterführende Links (Schulportrait, Begründung, Pressemitteilungen und -artikel).

  1. Pingback: PolEcule » PolECule: „Verbraucherbildung bilingual“

Leave a Reply

*

captcha *