26
JUN
2017

Schüler/innen diskutieren über die Vor- und Nachteile der „Economic Globalization“

Am 02.06.17 wurde die Verzahnung von Forschung und schulischer Lehre im Projekt PolECule offenbar. Bei einem gemeinsamen Projekttag mit den Partnerschulen Heinrich-von-Gagern-Gymnasium und Phorms wurde eine Schaustunde für Förderer, Partner und Presse durchgeführt, um zu zeigen, dass Theorie und Praxis im Projekt PolECule Hand-in-Hand gehen. Basis der Schaustunde war das von den beiden Projektmitarbeitern Subin Nijhawan und Marc Meller auf Basis der bisherigen theoretischen Erkenntnisse entwickelte bilinguale Themenheft zur „Economic Globalization“, welches im Juni im Wochenschau-Verlag erschienen ist. In der Schaustunde simulierten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler eine Diskussionsrunde zu den Vor- und Nachteilen der ökonomischen Globalisierung, wobei sie die Rollen von Angestellten, Firmenchefs und Vertrer(inne)n von Interessengruppen übernahmen. Von der leidenschaftlich geführten und inhaltlich überzeugenden Diskussion waren alle Teilnehmenden gleichermaßen überzeugt – und das alles auf Englisch!

Hier finden sie weitere Informationen

Bericht aus der Frankfurter Neuen Presse

Onlinebericht auf finanzen.net

Link zum Wochenschau Themenheft „Economic Globalization“

 

  1. Pingback: PolEcule » Schüler/innen überzeugen bei Schaustunde zu „Economic Globalization“ auf ganzer Linie

Leave a Reply

*

captcha *